logo

Vermessungsgesetz

zweite Stufe der Aufgabenzuweisung seit 1. Januar 2014 in Kraft


rechtliches

Bild: Billion Photos/Shutterstock.com

Am 10. Dezember 2010 ist das neue Vermessungsgesetz von Baden-Württemberg (VermG 2010) in Kraft getreten. Die wichtigsten Änderungen sind:

  • Wegfall der Abmarkungspflicht
  • Gesetzliche Aufgabenzuweisung, d.h. seit 01.07.2011 sind Zerlegungsvermessungen im Auftrag von Privatpersonen nur noch von Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren durchzuführen, seit dem 01.01.2014 gilt dies auch für Zerlegungsvermessungen im Auftrag von Städten und Gemeinden.
  • Amtliche Gebäudeaufnahme durch Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure von Amts wegen
  • Landesweite Zulassung von Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren, d.h. Aufhebung der Amtsbezirke

Eine Lesefassung des VermG 2010 steht Ihnen zum pdfDownload bereit.

 

Ingenieurbüro Will

ÖbVI - Amtssitz
Hörvelsinger Weg 6
89081 Ulm (Donau)
Tel.: 0731 / 880 178-0
Fax: 0731 / 880 178-20
E-Mail: info@ib-will.de


Pfarrer-Dieterich-Straße 41
89129 Langenau
Tel.: 07345 / 9280 - 47
Fax: 07345 / 92 80-48

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.